www.zischtig.ch, Florastrasse 42, 8610 Uster, +4176 386 08 64

    Snapchat – Tricks und Tücken

    April 06, 2016 by in DATENSCHUTZ & TECHNIK tags: , ,

    Einstellungen bei Snapchat? Gibt’s natürlich, und zwar nicht zu wenige. Plus: Es gibt auch noch ein paar versteckte Tricks!

    Los geht’s

    Mit Snapchat lassen sich Fotos und Filmchen verschicken, die sich nach maximal 10 Sekunden von selbst löschen oder 24 Stunden in „Meine Geschichte“ online sind. Man kann auch mit Freunden chatten und neu sogar (video-)telefonieren.

    Zu Beginn ist das Konto privat eingestellt. Nur Leute aus deiner Freundesliste können deine Snaps sehen. Um Freunde hinzuzufügen, greift Snapchat auf dein Adressbuch zu und macht dir so Vorschläge. Ansonsten lassen sich Freunde über ihren Benutzernamen hinzufügen.

     

    Einstellungen vornehmen

    Snapchat Einstellungen1Die Einstellungen findest du unter dem Zahnrad. Bei „Mich kontaktieren“ kann man sagen,, ob nur Freunde oder jeder dir Snaps senden kann. Bei „Meine Geschichten anschauen“ kann man zusätzlich die Freunde blockieren, die deine Geschichte nicht sehen sollen (1). Wenn du öffentlichen Profilen folgst, können die automatisch bei dir reinschauen! Dies verhinderst du, wenn du die Leute hier blockierst.

    Unter „Mehr Möglichkeiten“ (2) kann man das Häckchen bei „Filter“ (3) herausnehmen und so Standortbestimmungen für Snapchat verhindern.

    Snapchat Einstellungen2Ausserdem werden Snaps nicht automatisch geladen, wenn man das Häckchen in „Reise Modus“ reinmacht (4). So kann man mobile Internetdaten sparen, indem man erst draufdrückt, wenn man wieder mit einem WLAN verbunden ist.

    Unter „Meine Freunde“ kann man Freunde entfernen oder blockieren. Man muss dafür nur auf den Benutzernamen und das Zahnrad klicken. Um blockierte Personen wieder freizugeben, öffne Kontoeinstellungen und wähle bei Account-Aktionen „Blockiert“.

     

    Tücken

    Auch wenn das versendete Bild nach vermeintlich max. 10 Sekunden gelöscht ist, ist es immer auch möglich, dass der Empfänger ein Bildschirmfoto macht. Man wird dann zwar benachrichtigt, aber es gibt auch Tricks, um unbemerkt Snaps zu speichern. Ausserdem werden alle Snaps auch auf den Servern von Snapchat gespeichert.

     

    Versteckte Tricks

    Snapchat hat auch einige versteckte Tricks eingebaut:

    • Benutze mehrere Filter: Wähle einen aus, lass einen Finger drauf und wische weiter.
    • andere Filter: Wähle ein Emoji aus und ziehe es so gross über den Rand, bis der gewünschte Effekt entsteht.
    • Text verschieben: Drücke nach dem schreiben nochmals auf das T. Jetzt kannst du die Grösse und die Position vom Text verändern.
    • Zeichnen in schwarz und weiss: Wische mit dem Finger über die Farbauswahl und ziehe den Finger dann weiter links in eine Ecke.
    About the Author:

    Leave a Comment!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.